deutsch

 

ENGLISCH

Sitemap

impressum

Kontakt

 
               
 
 
     
 

 

"Es ist unsere Philosophie, dass das

Management einfach die Aufgabe

hat, die richtigen Leute an den

richtigen Platz zu stellen und sie

zu ermutigen, die anstehenden

Aufgaben mit ihrem eigenen

Einfallsreichtum zu erledigen."
Sam M. Walton


 

DMGQ - Projektleitung

Projekt: Implacement

 

DMGQ Projektleitung vor Ort:

DMGQ bietet dieses Mentoring - System (Implacement) an. In Form eines Projektes steht DMGQ den in Frage kommenden Mitarbeitern und/oder Managern für eine bestimmte Zeit zur Anleitung und Hilfestellung zu Verfügung.

Des Weiteren hat DMGQ als Mentor die notwendigen Erfahrungen und die nötige Distanz zu den zu beratenden Menschen.
 

Wesentliche Bestandteile des Implacement - Programms sind u.a.:

  • Vermittlung der Managementkultur.

  • Vermittlung bestimmter Soft Skills.

  • Mechanismen zum Einleben in die neue Umgebung.

  • Regelung der Anforderungen im Umgang mit dem Vorgesetzten.

  • Realistische Ermittlung bezüglich beruflicher Ziele.

  • Vermittlung von fairen und sachdienlichen Feedback.

  • Absolute Verschwiegenheit und Vertraulichkeit.


 

DMGQ Projektvolumen:

DMGQ führt diese Aufgabe in Form eines klar definierten Projektes durch.

Das Projektvolumen hängt vom vorliegenden Fall ab.

Es wird ein Ziel definiert, ein Aktionsplan ausgearbeitet, genehmigt und die Berichtserstattungsrichtlinien verabredet.

DMGQ erstellt die notwendigen Dokumentationen, um einen transparenten, nachvollziehbaren und zielorientierten Vorgang zu gewährleisten.


Einführung in die Thematik des Projektes:

Der Eintritt eines Neulings (egal, ob es sich um einen Mitarbeiter oder Manager handelt) in die Organisation, ist ein, für beide Parteien, gravierendes Ereignis.

Die Organisation stellt den Neulingen mit dem Bewusstsein ein, die
richtige Person für die vakante oder neue entstandene Position gesucht und gefunden zu haben.

Der Neuling tritt seine neue Position mit dem Bewusstsein an, dass
man in der Organisation auf ihn und seinen Einsatz "dringend" gewartet hat.

Nach einer relativ kurzen Zeit stellen beide Parteien fest, dass ihre Beziehung problematischer "als gedacht" ist.

Die Organisation vermisst den sofortigen und effektiven Einsatz des Neulings. Andererseits vermisst der Neuling die Fürsorge
seiner Umgebung und fühlt sich einsam. Darunter leiden seine Leistungen.

Es kann zu Unzufriedenheit in der Organisation kommen.

Denn der Neuling kennt weder die Unternehmenskultur noch die strategische Planung des Unternehmens.

In extremen Fällen wird er buchstäblich ins kalte Wasser des Leistungsprozesses geworfen. Hinzu kommen bei ihm die natürlichen Hemmnisse, wie die Vermeidung von vielen und an sich guten Fragen, denn dies könnte seine Eignung und Qualifikation in Frage stellen. Dieses Negativereignis tritt ein, wenn das Einsetzen eines Neulings - egal ob es sich um einen Sachbearbeiter oder einen Manager handelt - ohne Implacement stattfindet.

Unter Implacement versteht DMGQ ein Betreuungsprogramm in der ersten Phase des Einsatzes von Neulingen. Ein sogenanntes Mentoring.  Mentoring (Implacement) ist eine Win-Win-Situation.
Es ist für den Neuling hilfreich und für die Organisation nützlich, denn der Eingewöhnungsprozess wird erheblich beschleunigt. Der Neuling kann schneller seine Aufgaben mit Effizienz nachgehen und die erhofften Ergebnisse erzielen.

   

zur Projektanmeldung